AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Unser Angebot ist freibleibend und unverbindlich. Kommt infolge unserer Tätigkeit ein Vertrag oder eine vertragsähnliche Bindung zustande (z.B. Vorvertrag, Vertragsangebot oder Vorkaufsrecht das später angenommen wird) so werden wir Ihnen die Käuferprovision in Höhe von 4,76% inkl. der gesetzlichen MwSt. berechnen. Wird statt des Ankaufs eine Vermietung oder Verpachtung vereinbart, so sind bei Vertragsabschluss als Vergütung 2,38 Monatsmieten/Pacht inkl. der gesetzlichen MwSt., bei Gewerbe 3,57 Monatsmieten/Pacht inkl. der gesetzlichen MwSt. von Ihnen zu zahlen.
    Die Provisionsforderung wird mit Abschluss des Kauf- bzw. Miet- oder Pachtvertrages zur Zahlung fällig. Irrtum, Zwischenverkauf, -vermietung oder -verpachtung bleiben vorbehalten.
  2. Der Provisionsanspruch bleibt auch dann bestehen, wenn der abgeschlossene Vertrag durch Eintritt einer auflösenden Bedingung erlischt oder auf Grund eines Rücktrittsvorbehalts oder aus sonstigen Gründen gegenstandslos wird.
  3. Auf Grund der Angaben des Verkäufers ist die Objektbeschreibung erstellt worden, wir haben diese Informationen nicht überprüft und können deshalb für deren Richtigkeit keine Haftung übernehmen.
  4. Dieses Angebot ist ausschließlich für Sie bestimmt. Unberechtigte Weitergabe verpflichtet zu Schadensersatz in Höhe der Provision, welche uns im Falle erfolgreicher Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit erzielt hätte. Eine Provision gilt als verdient, wenn durch unsere Vermittlung oder schon aufgrund des Nachweises ein Vertrag zustande kommt. Mitursächlichkeit genügt. Die Provision ist nach Rechnungserhalt sofort fällig und zahlbar.
  5. Sollte keine individuelle Vereinbarung, welche der Schriftform bedarf, vorliegen schuldet die Firma Kohlen Immobilien Nachweistätigkeit. Nachweistätigkeit beschränkt sich gegenüber einem Kauf-, Miet- bzw. Pachtinteressenten auf   die Benennung und Beschreibung eines konkreten Objektes.
  6. Ist Ihnen das angebotene Objekt bereits bekannt, so haben Sie dies innerhalb von 7 Tagen nach Kontaktaufnahme anzuzeigen, wobei anzugeben ist, woher Sie Kenntnis erlangt haben.
    Zuwiderhandlung verpflichtet Sie zur Schadensersatzleistung in Höhe der dem Vermittler entstandenen Auslagen.
  7. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragspartner tätig zu werden und diesem eine Provision zu berechnen.
  8. Auf Anwesenheit beim notariellen Vertragsabschluss haben wir einen Anspruch.
  9. Änderungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
  10. Als Gerichtsstand wird Krefeld vereinbart.
  11. Salvatorische Klausel
    Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages nichtig sein, wird dadurch die Wirksamkeit der verbleibenden Vorschriften nicht berührt.

 

Stand März 2015

back to top